DAS MACHTGEFÜGE DER BRONZEZEIT - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

DAS MACHTGEFÜGE DER BRONZEZEIT

Im 2. Jahrtausend v.Chr. standen sich im östlichen Mittelmeerraum mehrere Regionalmächte gegenüber. In ihren kriegerischen Auseinandersetzungen ging es um Beute und Prestige. Mit im Machtpoker war wohl Troja. Im Handelswegenetz Anatoliens war diese Stadt allerdings nur eine Station am Rande – weniger bedeutend als bisher gedacht (siehe „Irrtum 2″, rechte Seite).

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

un|er|hört  〈a. [′–––]〉 I 〈Adj.〉 1 nicht erhört (Bitte) 2 〈meist fig.〉 empörend ... mehr

pä|do|ge|ne|tisch  〈Adj.; Biol.〉 sich bereits im Larvenstadium fortpflanzend

♦ Di|a|gno|se|ver|fah|ren  〈n. 14; Med.〉 Verfahren, um eine Diagnose zu erstellen

♦ Die Buchstabenfolge di|a|gn… kann in Fremdwörtern auch di|ag|n… getrennt werden.
» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige