Das neue Bild des Urmenschen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Das neue Bild des Urmenschen

Prüft man nach, löst sich angeblich sicheres Wissen über unsere Vorfahren in urzeitlichen Nebel auf. So schien die „ Trance-Hypothese“ aus den neunziger Jahren wundervoll einleuchtend: Steinzeitliche Schamanen hätten ihre Visionen von Tiergeistern in die Höhlenbilder von Lascaux oder Altamira umgemünzt. Heute sieht die Sache anders aus. Auch bei den laut hinausposaunten Hypothesen zum Ockergebrauch („religiös motiviert“ ) und zur Schnalzer-Ursprache ist Umdenken nötig.

Seite 24

ENTZAUBERTE HÖHLENMALER

Malten Schamanen die Höhlenbilder? Klingt ja gut – aber…

Seite 30

Anzeige

PLANET DER ROTHÄUTE

Am Ende der Altsteinzeit war nicht nur der Osten rot.

Seite 34

DIE SCHNALZERSPRACHE

Begann der Mensch mit Zungen-Klicks zu sprechen? Eine gewagte Behauptung.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Don|ner|gott  〈m. 2u; unz.; germ. Myth.〉 der mit seinem Hammer den Donner erzeugende Gott Donar od. Thor

Mo|no|ga|mie  〈f. 19; Soziol.〉 Ehe mit nur einem Partner; Sy Einehe; ... mehr

pres|san|te  〈Mus.〉 eilig, drängend (zu spielen) [ital.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige