Das Unternehmen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Das Unternehmen

Die Wilo AG bezeichnet sich selbst als „einer der führenden Hersteller von Pumpen und Pumpensystemen für die Heizungs-, Kälte- und Klimatechnik, die Wasserver- und Abwasserentsorgung“. Das Dortmunder Unternehmen wurde 1872 von Louis Opländer als Kupfer- und Messingwarenfabrik gegründet. 1928 entwickelte sein Enkel Wilhelm Opländer den weltweit ersten Umlaufbeschleuniger, der im Vergleich zu den bis dahin gebräuchlichen Schwerkraftheizungen eine effizientere Wärmeversorgung der Heizkörper ermöglichte. Der Umlaufbeschleuniger wurde nach und nach abgelöst durch einfache, ungeregelte Umwälzpumpen, die in den folgenden Jahrzehnten standardmäßig in jeder Heizungsanlage eingebaut wurden. Zurzeit beschäftigt Wilo weltweit rund 6000 Mitarbeiter, davon etwa 1900 in Deutschland. Der Geschäftsbereich Heizung und Klima trägt rund zwei Drittel zum Gesamtumsatz bei, Wasser und Abwasser etwa ein Drittel. Weltweit arbeiten bei dem Unternehmen 350 Entwickler, die meisten davon in Deutschland. Inzwischen hat der Pumpenhersteller unter anderem auch in Indien ein Entwicklungszentrum eröffnet, „weil in Deutschland die Fachkräfte fehlen und es sogar für Firmen wie Wilo immer schwieriger wird, die vorhandenen Ingenieursstellen zu besetzen“. Allein in Deutschland sucht Wilo zurzeit etwa 20 Ingenieure. Wilo profitiert vom Aufschwung in China und Indien. Allerdings sind die Produkte des Unternehmens von chinesischen Firmen auch schon kopiert worden. Entwicklungsleiter Hendrik Wurm: „Immer wieder tauchen Produkte auf, die genauso aussehen wir unsere. Die heißen dann ‚Wigo‘ oder ‚Chin-Wilo‘“.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Zoo|geo|gra|fie  〈[tso:o–] f. 19; unz.〉 Tiergeografie, (Erforschung) der Verteilung der Tiere über ein geograf. Gebiet; oV Zoogeographie ... mehr

Wech|sel|wir|kung  〈[–ks–] f. 20; unz.〉 wechselseitige, gegenseitige Wirkung ● in ~ mit etwas, zu etwas stehen; schwache ~ 〈Phys.〉 eine der vier fundamentalen Wechselwirkungen mit geringer Stärke u. Reichweite, der alle Teilchen außer dem Photon unterliegen; ... mehr

tra|che|al  〈[–xe–] Adj.; Anat.〉 zur Luftröhre gehörig [→ Trachea ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige