Der entweihte Mensch - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Der entweihte Mensch

Das Ziel ist in Sicht – in Hunderten von Labors haben Tausende von Forschern mit Millionenaufwand die drei Milliarden Buchstaben, die zusammen alle Informationen des menschlichen Erbguts enthalten, fast vollständig erfaßt – viel früher als geplant. Natürlich müssen sie aus dieser Buchstabensuppe noch die Texte mit Bedeutung – die Gene – herausfiltern. Doch schon jetzt stellen sich Fragen: Was bedeutet es, wenn man Teile des Menschen patentieren kann? Wie werden wir mit dem neuen Wissen über uns umgehen? Und was sind das für Menschen, die demnächst den Schlüssel zu uns allen in der Hand halten? Die folgenden Beiträge zum größten biomedizinischen Projekt in der Geschichte der Menschheit geben Antwort. Entblößt Das Wissen um unsere Gene erfordert einen neuen Verhaltenskodex Endspurt der Genetiker Dies Entschlüsselung des menschlichen Genoms wird früher fertig als geplant Das Krankheits-Puzzle Jetzt beginnt die Jagd auf die Krankheitsgene Craig Venter – der Antreiber Der Elan eines Amerikaners zwingt die Genetiker weltweit zu Höchstleistungen

Thomas Willke / Jens Reich / Bernhard Epping / Heinz Horeis / Craig Venter

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Fer|ti|li|sa|ti|on  〈f. 20; Med.〉 Befruchtung [<lat. fertilis ... mehr

vie|hisch  〈Adj.; fig.〉 entsetzlich roh, grausam, unmenschlich

Heil|schlaf  〈m.; –(e)s; unz.〉 1 〈i. w. S.〉 der Schlaf u. seine heilungsfördernde Wirkung (Erholung, Kräfteeinsparung u. Auffüllung der Energiereserven) 2 〈i. e. S.〉 Behandlung mit Schlaf durch künstl. Erzeugung eines über längere Zeit anhaltenden schlafähnl. Zustands; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige