Der Ring ist ein Faß - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Der Ring ist ein Faß

Das bislang schärfste Bild des berühmten Ringnebels (M 57) im Sternbild Leier stammt vom Hubble Weltraumteleskop. Das Foto zeigt neue Einzelheiten des ein Lichtjahr großen Objekts und gibt Hinweise darauf, daß der scheinbare „Ring am Himmel“ in Wirklichkeit einem Faß oder Zylinder gleicht. Die abgesprengte Sternhülle ist rund 2000 Lichtjahre entfernt.

Das Bild wurde im Rahmen des Hubble Heritage Programms gewonnen. Mit diesem Projekt will das Space Telescope Science Institute in Baltimore, Maryland, das das Weltraumteleskop betreibt, bekannte Himmelsobjekte in neuem Licht zeigen. Auch Laien, die sich für die Forschung interessieren, können bei künftigen Beobachtungszielen mitbestimmen (http://heritage.stsci.edu).

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

umkip|pen  〈V.〉 I 〈V. i.; ist〉 1 aus der senkrechten Stellung geraten, Übergewicht bekommen u. umstürzen 2 umfallen, auf die Seite fallen ... mehr

Zwerg|ga|la|xie  〈f. 19; Astron.〉 sehr kleine Galaxie (II)

File|ac|cess  〈[flækss] m.; –; unz.; IT〉 = Filesharing [<engl. file ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige