Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Allgemein

Der WissdeX basiert auf der Auswertung

Die Ausgangslage

Der WissdeX basiert auf der Auswertung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Deshalb tauchen Unternehmen im Ranking nicht auf: Wenn Firmen wie ABB, Kuka, Reis oder Comau neue Robotertechnologien entwickeln, melden sie dafür in aller Regel Patente an, publizieren aber keine Forschungsergebnisse. Welcher Markt dahinter steckt, offenbart die Zahl der jährlich neu in Betrieb genommenen Industrieroboter. Weltweit waren das 2004 gut 95 000. Die Anwendung von Robotern in der Medizin erklärt, warum im Vergleich der deutschen Einrichtungen auch medizinisch forschende Institute im WissdeX auftauchen. Popularisiert werden die neuesten Roboter-Entwicklungen vor allem durch den RoboCup, eine vor elf Jahren gegründete Initiative. Der RoboCup 2006 findet parallel zur Fußball-WM statt und wird in Bremen ausgetragen. Dort treten 350 Teams aus 40 Ländern mit ihren Robotern gegeneinander an.

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Sil|ber  〈n.; –s; unz.; chem. Zeichen: Ag〉 1 chem. Element, weißes, glänzendes Edelmetall, Ordnungszahl 47; Sy Argentum … mehr

Schnee|ha|se  〈m. 17; Zool.〉 Hase, der im Winter ein weißes Fell bekommt: Lepus timidus

Or|di|na|ten|ach|se  〈[–ks–] f. 19; Math.〉 Hauptachse in einem Koordinatensystem; Sy y–Achse; … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]