„Die Geschichte des Kosmos" von Joseph Silk - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

„Die Geschichte des Kosmos“ von Joseph Silk

Woher kommt das Universum? „Es wird immer schwieriger für die Theologen, mit den Kosmologen Schritt zu halten“, schreibt der amerikanische Kosmologe Joseph Silk in seinem neuen Buch, das eine Art Wanderführer durch das Gebirge der Urknalltheorien ist.

Gleich zu Anfang stattet Silk den Laien kurz und prägnant mit dem wichtigsten kosmischen Rüstzeug aus, um ihn dann durch die Untiefen des „Quantenvakuum-Sees“ und vorbei an „nicht-baryonischen Materiefelsen“ zu geleiten.

Er erklärt, warum Urknall nicht gleich Urknall ist, und erläutert die feinen Unterschiede der konkurrierenden Theorien. Damit der Leser die Argumentation nachvollziehen kann, muß Silk teils tief in die Materie eintauchen. Dafür warten auf den Leser Erkenntnisse wie die, daß es sich beim Quantenvakuum um ein „Nichts“ handelt, in dem ständig Energie-Fluktuationen strudeln – oder die Erklärung, worin sich die „nicht-baryonische Materie“ von unserer Alltagsmaterie unterscheidet.

Silks Buch fordert Konzentration beim Lesen. Aber wer sich auf die abwechslungsreiche Wanderung einläßt, wird so zahlreich mit Sehenswürdigkeiten der Kosmologie belohnt, daß gar keine Müdigkeit aufkommt – bis endlich der Gipfel der Schöpfung erreicht ist – der Urknall.

Joseph Silk DIE GESCHICHTE DES KOSMOS Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg, Berlin, Oxford, 1996 281 S. DM 68,-

Anzeige

Roland Brutscher

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

vul|ne|ra|bel  〈[vul–] Adj.; Psych.; Med.〉 verletzbar, verletzlich [zu lat. vulnerare ... mehr

to|nisch 2  〈Adj.; Med.〉 kräftigend, stärkend ● ein ~es Medikament [→ Tonus ... mehr

In|kar|nat|klee  〈m. 6; unz.; Bot.〉 blutrot blühende Kleeart, wertvolle Futterpflanze: Trifolium incarnatum

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige