Die versunkene Stadt - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Die versunkene Stadt

Archäologen haben vor der Küste Indiens bei Gujarat in einer überschwemmten Siedlung Holzschnitzereien, Töpferwaren und menschliche Zähne entdeckt. Die Untersuchung eines der Fundstücke ergab ein Alter von 9500 Jahren. Die Siedlung wäre dann die älteste bekannte „Stadt“. Bisher ging man davon aus, dass sich die früheste menschliche Niederlassung vergleichbarer Größe im Sumer-Tal in Mesopotamien befindet. Sie ist etwa 5000 Jahre alt.

Hans Groth

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

he|pa|to|lo|gisch  〈Adj.; Med.〉 die Hepatologie betreffend, zu ihr gehörig, auf ihr beruhend

Ka|ta|sta|se  auch:  Ka|tas|ta|se  〈f. 19; Lit.; im Drama〉 Verdichtung der Verwicklung, Schürzung des Knotens bis zur Lösung in der Katastrophe ... mehr

Pha|sen|gleich|heit  〈f. 20; unz.; Phys.〉 gleicher Zustand der Phasen mehrerer schwingender Systeme

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige