EINMAL AUSLAND UND ZURÜCK - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

EINMAL AUSLAND UND ZURÜCK

Als derzeit zentrales laufendes Angebot der „Initiative Evolutionsbiologie“ vergibt die VolkswagenStiftung Mittel für Doktoranden- und Postdoktorandenstellen – Beispiele sind die hier Vorgestellten. Die Stipendien richten sich an herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus dem In- und Ausland, die ein evolutionsbiologisches Thema in Deutschland bearbeiten wollen.

Das Besondere daran: Die jungen Forscher haben die Chance zu einem integrierten Auslandsaufenthalt, der bis zu zwei Jahre dauern kann – unter der Voraussetzung, dass im daran anschließenden dritten Jahr der Wechsel in eine Arbeitsgruppe in Deutschland erfolgt. Postdoktorandenstellen sind auf eine Dauer von zumeist zwei bis drei Jahren ausgelegt; Doktoranden haben bis zu vier Jahre Zeit für ihr Forschungsprojekt.

Insgesamt konnten zwischen 2005 und Ende 2008 zehn Postdoktoranden und 18 Doktoranden von diesem Angebot der Stiftung profitieren. Gefördert werden darüber hinaus auch die Interaktion von Doktoranden und Postdoktoranden sowie Doktorandentreffen zu evolutionsbiologischen Themen – gerade für deutsche Promovierende ein Gewinn.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Al|li|cin  〈n. 11; unz.; Chem.〉 Wirkstoff des Knoblauchs; oV Allizin ... mehr

Ex|sik|ka|tor  〈m. 23; Chem.〉 mit Wasser entziehenden Chemikalien beschicktes gläsernes Gefäß zum Trocknen wasserhaltiger u. zum Aufbewahren wasserfreier chem. Präparate [zu lat. exsiccare ... mehr

Ka|li|um|aze|tat  〈n. 11〉 in der Medizin als Diuretikum u. in der Fotografie als feuchtigkeitsentziehendes Mittel verwendetes Kaliumsalz der Essigsäure; oV 〈fachsprachl.〉 Kaliumacetat ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige