Energie im Leerlauf verschwendet - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Energie im Leerlauf verschwendet

Zeitweise unbenutzte und trotzdem eingeschaltete Elektrogeräte verbrauchen in Deutschland rund 20 Milliarden Kilowattstunden im Jahr. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag des Bonner Umweltministeriums und des Umweltbundesamtes. Demnach werden in Haushalten und Büros mindestens elf Prozent des Stroms durch Leerlauf von Elektrogeräten verbraucht.

Um diese 20 Milliarden Kilowattstunden zu erzeugen, sind zwei Großkraftwerke erforderlich. Der damit verbundene Ausstoß von CO2 lasse sich durch geeignete Technik und kritisches Käuferverhalten in den nächsten zehn Jahren um 43 Prozent verringern, erklärt die Studie.

Rüdiger Vaas

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Jung|he|ge|li|a|ner  〈m. 3; Philos.〉 Anhänger des linken Flügels der Hegelschen Schule; Ggs Althegelianer ... mehr

Sa|ra|ban|de  〈a. [–bãd()] f. 19; Mus.〉 1 aus einem lebhaften altspanischen Volkstanz entwickelter, ernster, ruhiger französischer Gesellschaftstanz im 17. u. 18. Jahrhundert 2 Satz der Suite ... mehr

bi|zy|klisch  auch:  bi|zyk|lisch  〈Adj.; Chem.〉 aus einem Kohlenstoffdoppelring bestehend (chem. Verbindung); ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige