Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Allgemein

Erfreuliche Nebenwirkungen

Ein Preis macht Karriere. Zum sechsten Mal verleiht bild der wissenschaft in diesen Tagen die Auszeichnung „Wissenschaftsbuch des Jahres“. Zunächst nur beiläufig wahrgenommen, schätzt sich inzwischen jeder Verlag glücklich, wenn er ein durch bild der wissenschaft prämiertes Buch im Programm hat. In Anzeigenkampagnen oder auf Buchmessen wird mit unserem Signet für das Wissenschaftsbuch des Jahres geworben. Und immer mehr Verlage schicken uns Bücher mit der Bitte, sie auf die Vorschlagsliste des nächsten Wettbewerbs zu setzen. Allerdings: Manipulieren lassen sich unsere Juroren nicht. Welche Titel sie in die engere Wahl ziehen, entscheiden sie höchstselbst. Doch auch so bekommen sie inzwischen ein Regal voll: 51 Bücher hatte jedes Mitglieder der neunköpfigen Jury zu begutachten – weit mehr als je zuvor. „Man fühlt sich rundherum so richtig gebildet“, meinte Jurorin und bdw-Textchefin Uta Altmann nach der Lektüre. Die prämierten Bücher und vieles mehr: im großen bdw-Buchjournal – ab Seite 67.

Ein Thema wird geboren. Vor zwei Jahren hörte ich zum ersten Mal etwas über „kombinatorische Chemie“. Den Vortrag des deutschen Universitätsprofessors zu diesem Thema verstand ich zwar nur in Bruchstücken – gleichwohl schien mir die Botschaft interessant: Durch automatisierte Tests sei die Pharmaindustrie in der Lage, aus der Flut chemischer Verbindungen schneller als bisher arzneimittelverdächtige Substanzen herauszufischen. Wir setzten Frank Frick auf dieses Thema an – einen promovierten Chemiker. Der in Köln lebende Wissenschaftsjournalist verstand den Professor besser, recherchierte an weiteren Stellen und legte einen gut geschriebenen, inhaltsreichen Beitrag vor, der im April 1997 in bdw erschien. Unterdessen hat dieser Autor schon seinen zweiten Artikel über die kombinatorische Chemie in unserer Zeitschrift veröffentlicht. Daß Frick das Thema verständlich und dennoch profund aufbereiten kann, bekam er jetzt auch vom Thieme-Verlag bestätigt. Am 20. September wurde ihm ein zweiter Preis für Chemiepublizistik überreicht. Fricks Engagement ist ein Beweis mehr, daß die Wissenschaft gut beraten ist, wenn sie sich Journalisten anvertraut, die auch schwierigste Sachverhalte „eindeutschen“ können.

Übrigens: Einen weiteren zweiten Preis für Chemiepublizistik erhielt Barbara Reye für ihren Beitrag „Strahlende Monster – wie leuchtende Tiefseefische der Medizin weiterhelfen“. Auch dieser Artikel erschien in bdw.

Eine Idee zieht Kreise. Vor Jahresfrist veröffentlichte bild der wissenschaft eine zehnseitige Bildstrecke über biologische Schädlingsbekämpfung. Die Aufnahmen stammten von Volker Steger, der im bdw-Impressum unter „redaktionelle Fotografie“ firmiert. Wer die Bilder sieht, ist hingerissen.

Nichts von jener Langeweile, die sich sonst beim Betrachten von Beiträgen dieses Genres breitmacht. Die Fotos sorgten für Furore und wurden schon an 18 internationale Partner verkauft. Seit August zieren drei Aufnahmen der Reihe den Zoo von Atlanta (im Bild). „Sie sehen sagenhaft aus“, schreibt uns Senior Vice President Gail Eaton. Steger, im September als Urlaubsvertretung mal wieder zu festen Bürodiensten in der bdw-Redaktion verpflichtet, bereicherte auch dieses Heft. So nebenbei colorierte er die lausig-grauen Abbildungen, die uns als Bebilderungsvorschlag für den Artikel „Die Sandkastenspiele der Physiker“ ins Haus kamen. Das Resultat sehen Sie ab Seite 24.

Anzeige

Wolfgang Hess

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ausprä|gen  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 etwas ~ 1 prägen (Münzen) 2 deutlich, kennzeichnend gestalten, formen … mehr

Kup|fer|kopf  〈m. 1u; Zool.〉 giftige Grubenotter Nordamerikas: Agkistrodon contortrix

Fern|seh|spiel  〈n. 11〉 eigens für das Fernsehen geschriebenes Drama

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]