Erholung in einem virtuellen Wald - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Erholung in einem virtuellen Wald

Mit einem „virtuellen Wald“ versuchen Mediziner in Japan die Rehabilitation von Patienten zu fördern, die lange Zeit im Bett zubringen müssen. Forscher von der Firma Mitsubishi Electric und dem Nationalen Krebszentrum entwickelten einen Apparat, der bettlägerigen Patienten die Illusion vermitteln soll, im Wald spazieren zu gehen.

Das Bild, das der Patient auf einem dreiteiligen Monitor sieht, bewegt sich synchron mit dem Geräusch von Schritten. Gleichzeitig hört der Kranke typische Waldgeräusche wie Vogelstimmen und das Plätschern eines Baches. Eine Aromalampe verbreitet dazu den Duft von Bäumen. Über Sensoren kann der Patient den Weg durch den virtuellen Wald steuern.

Derzeit wird das System in klinischen Tests erprobt. Die Forscher untersuchen auch, wie es sich zu Hause einsetzen läßt.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Chrom  〈[krom] n. 11; unz.; chem. Zeichen: Cr〉 chem. Element, silberweiß glänzendes Schwermetall [<grch. chroma ... mehr

Kon|so|li|die|rung  〈f. 20〉 1 Festigung, Sicherung 2 Vereinigung (von mehreren Staatsanleihen) ... mehr

Bar|bi|tu|rat  〈n. 11; Pharm.〉 Medikament, das als Schlaf– u. Beruhigungsmittel verabreicht wird [nach der Barbitursäure, ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige