Fälschern das Handwerk legen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Fälschern das Handwerk legen

Für Unterschriftenfälscher brechen harte Zeiten an: Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik in Berlin haben jetzt ein automatisches Prüfsystem entwickelt. Um eine bestimmte Unterschrift zu identifizieren, speichert das System charakteristische Merkmale wie Höhe und Weite der Buchstaben. Aber auch der Druck beim Unterschreiben läßt sich mit Hilfe einer Grauwertanalyse wiedererkennen – und kann den Scheckbetrüger problemlos entlarven.

Ein Prototyp des Berliner Prüfsystems, der zwei Unterschriften pro Sekunde analysieren kann, soll in den nächsten Monaten bei der Bearbeitung von Überweisungsformularen in einer Bank zum Einsatz kommen.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

"Wolkenfraß" gibt Rätsel auf

Forscher entdecken neuartigen, seltsam geradlinigen Wolkenschwund vor Afrikas Westküste weiter

Schadet Handystrahlung dem Gedächtnis?

Studie findet Einbußen im figuralen Gedächtnis bei vieltelefonierenden Jugendlichen weiter

Pseudo-Fachjournale auf dem Vormarsch

Mehr als 5.000 deutsche Forscher haben schon in "Predatory Journals" publiziert weiter

Simples Rezept gegen Kurzsichtigkeit?

Invertierter Text könnte das lesebedingte Augapfel-Wachstum hemmen weiter

Wissenschaftslexikon

He|ro|i|nis|mus  〈m.; –; unz.; Med.〉 = Heroinsucht

Re|ani|ma|ti|on  〈f. 20; Med.〉 Wiederbelebung durch künstliche Beatmung, Herzmassage o. Ä. [<lat. re… ... mehr

Rund|funk|or|ches|ter  〈[–ks–], österr. a. [–çs–] n. 13; Mus.〉 Orchester eines Rundfunksenders

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige