Fahrschein-Knobelei - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Fahrschein-Knobelei

Vor einigen Wochen musste ich mit meinem Kollegen Hannes für meine Firma nach Nordhorn reisen. Die Stadt liegt im äußersten Westen Niedersachsens direkt an der holländischen Grenze. Nordhorn hat zwar über 50 000 Einwohner, aber keinen Bahnhof, und ist deshalb mit öffentlichen Verkehrsmitteln schwer zu erreichen. Wir fuhren also mit dem Zug bis nach Lingen im Emsland und warteten dort auf den nächsten Überlandbus, der ins 25 Kilometer entfernte Nordhorn fuhr. Als er eintraf, stieg mein Kollege zuerst ein und suchte sich für uns beide und unser Gepäck Plätze in den hinteren Reihen. Ich löste beim Fahrer zwei Fahrscheine und ging dann auch nach hinten. Als wir beide saßen und der Bus Lingen schon verlassen hatte, wollte ich Hannes einen der beiden Fahrscheine geben. Doch der wehrte ab und sagte: „Ich werde dir einmal zeigen, was man mit einfacher Logik alles machen kann.“ Dann bat er mich, ihm zu sagen, wie viele Ziffern die Nummern unserer Fahrscheine hätten. Ich schaute nach und antwortete: „Auf beiden Fahrscheinen steht eine vierstellige Nummer.“ Nun forderte Hannes mich auf, die acht Ziffern der beiden Nummern zu addieren und ihm das Ergebnis zu nennen. „25″, lautete meine Antwort. Jetzt wollte Hannes auch noch wissen, ob unter den acht Ziffern der beiden Nummern eine Ziffer mehr als zweimal auftauchen würde. Als ich diese Frage beantwortet hatte, fragte er weiter, ob die Quersumme einer der beiden Fahrscheinnummern 13 sei. Auch diese Frage beantwortete ich ihm. Hannes schloss die Augen und konzentrierte sich. Nach kurzem Nachdenken nannte er mir zwei Zahlen: Es waren die beiden Fahrscheinnummern! Ich war völlig verblüfft. Als ich zwei Tage später wieder zu Hause war und die Geschichte beim Abendessen erzählte, sagte meine Tochter Christina: „Mit den Informationen, die du deinem Kollegen über die beiden Fahrscheinnummern gegeben hast, hätte das wirklich jeder Grundschü- ler herausbekommen. Man muss schon so völlig ahnungslos sein wie du, wenn man sich dadurch verblüffen lässt.“ „ Das lässt sich im Nachhinein immer leicht sagen“, erwiderte ich gekränkt. Aber Christina grinste mich nur an und meinte dann von oben herab: „Du hast uns nicht erzählt, welche Antworten du auf die beiden letzten Fragen deines Kollegen gegeben hast. Und trotzdem weiß ich die beiden Fahrscheinnummern.“ Dann nannte sie mir zwei Zahlen – es waren die beiden korrekten Nummern. Kennen Sie sie auch?

So machen Sie diesen Monat mit

Teilnehmen kann jeder, außer den Mitarbeitern des Verlags und deren Angehörigen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Schicken Sie bitte Ihre Lösung (ausschließlich!) auf einer Postkarte bis zum 30. April 2009 an:

bild der wissenschaft, Kennwort „Cogito 04|09″

Ernst-Mey-Str. 8, 70771 Leinfelden-Echterdingen

Die Lösung und die Namen der Gewinner werden im Juli-Heft 2009 auf der Leserbrief-Seite veröffentlicht.

Anzeige

Zu gewinnen

Unter den Einsendern der richtigen Lösung werden ein Hauptgewinn und fünf Bücher ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Hauptgewinn ist das Monokular MiniQuick 5 x 10 T* von Zeiss in einer Weichledertasche. Es hat eine fünffache Vergrößerung, ist extrem leicht (23 Gramm), kompakt (nur 11,3 Zentimeter lang), spritzwasserdicht und lässt sich problemlos überallhin mitnehmen. Mehr Informationen unter: www.zeiss.de. Buchpreis ist der „Philomat“ – ein von den Braunschweiger Philosophen Wolfgang Buschlinger, Bettina Conradi und Hannes Rusch entwickelter „Apparat für weltanschauliche Diagnostik“. Erkunden Sie damit Ihre philosophischen Überzeugungen in einem kreativen und unterhaltsamen Selbsttest. Sie erfahren, welche philosophische Richtung Sie vertreten, welche Konsequenzen damit verbunden sind und welche berühmten Denker dieselben Überzeugungen hatten. Weitere Infos unter: www.hirzel.de

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

Kon|vex|lin|se  〈[–vks–] f. 19; Opt.〉 konvex gekrümmte Linse; Sy Sammellinse; ... mehr

Fä|cher|fisch  〈m. 1; Zool.〉 Angehöriger einer Familie der Makrelenartigen, lebt räuberisch von Fischen: Istiophoridae

Oto|skle|ro|se  〈f. 19; Med.〉 Verknöcherung des Mittelohres, die zu Schwerhörigkeit führt [<grch. ous, ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige