Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Allgemein

FREIBERUFLER SIND STABILER

In Deutschland sind geschätzte zwei Millionen Berufstätige selbstständig. Da ihr Leben stark von Instabilität geprägt ist, ging man davon aus, dass sie eher unter Erschöpfung leiden als Festangestellte. Doch eine Studie der Fern-Universität in Hagen ergab, dass sich viele Freiberufler zwar eine bessere Balance zwischen Berufs- und Privatleben wünschen, aber „durchweg über- raschend zufrieden sind“. Und im März 2011 veröffentlichte Ergebnisse des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung in Berlin, die auf Grundlage der Langzeiterhebung des Sozio-ökonomischen Panels entstanden sind, zeigten, dass Selbstständige emotional stabiler und gleichzeitig risikobereiter sind. Außerdem sind sie meist davon überzeugt, dass ihre unternehmerischen Ergebnisse ihrer eigenen Kontrolle unterliegen. Das macht sie offenbar zufriedener als das Gros der Arbeitnehmer.

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ak|zi|dens  〈n.; –, –den|zi|en od. –den|ti|en〉 1 Hinzukommendes, unwesentliche Eigenschaft; oV Akzidenz ( … mehr

♦ Gas|tro|en|te|ro|lo|gie  〈f.; –; unz.; Med.〉 Wissenschaft von den Magen– u. Darmkrankheiten [<grch. gaster … mehr

Quas|ten|flos|ser  〈m. 3; Zool.〉 Angehöriger einer Ordnung nahezu ausgestorbener Fische mit quastenförmigen Flossen: Crossopterygia

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]