GEWÄCHS DER EISZEIT - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

GEWÄCHS DER EISZEIT

Eine 13 000 Jahre alte Pflanze haben US-Forscher in Südkalifornien gefunden. Das Team um Jeffrey Ross-Ibarra von der Uni-versity of California in Davis taufte das Gewächs Jurupa-Eiche. Der Busch gehört zur Spezies Quercus palmeri. Er hat sich offenbar selbst geklont, da er keine Eicheln produziert. Die Wissenschaftler bezeichnen ihren Fund als eines der ältesten Gewächse der Erde.

HOHE TRANSPARENZ

Durchsichtige Goldfische wurden von japanischen Forschern der Mie-Universität in Tsu gezüchtet. Für den Pigmentverlust kreuzte das Team um Yukata Tamaru mutierte Fische mit blasser Haut. Die „ gläsernen“ Fische, die bis zu 25 Zentimeter lang und 20 Jahre alt werden können, sollen vor allem als Studienobjekte an Schulen dienen.

Riesenhöhle In Bayern

Eine gewaltige Höhle haben deutsche Geologen und Höhlenforscher auf der bayrischen Seite des Untersberges in rund 1000 Meter Tiefe entdeckt. Bisherige Kartierungen ergaben eine Länge von knapp 13 Kilometern. Die Wissenschaftler vermuten jedoch, dass sie erst ein Drittel des Höhlensystems begangen haben und dass es eine Verbindung zur – 33 Kilometer langen – Kolowrat-Höhle auf der Salzburger Seite des Bergmassivs gibt.

LETZTE RUHE

Nikolaus Kopernikus erhält 467 Jahre nach seinem Tod ein Begräbnis. Die feierliche Beisetzung des Astronomen findet am 22. Mai im Dom des polnischen Frombork (Frauenburg) statt. Dort waren 2005 bei Grabungen Gebeine entdeckt worden. DNA-Analysen hatten ergeben, dass es sich um die Überreste von Kopernikus handelt.

Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

So|lo  〈n.; –s, So|li〉 1 〈Mus.〉 Gesang od. Instrumentalspiel eines einzelnen Sängers od. Spielers; Ggs Tutti ... mehr

Pho|to|vol|ta|ik  〈[–vl–] f.; –; unz.〉 = Fotovoltaik

Neur|al|gie  auch:  Neu|ral|gie  〈f. 19; Med.〉 anfallsweise auftretender Schmerz von Nerven; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige