Glück ist beständig - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Glück ist beständig

In einer Langzeituntersuchung wurden 853 Erwachsene in Deutschland zwischen 25 und 64 Jahren nach ihrer Lebenszufriedenheit gefragt. Der hohe Anteil der Befragten mit gleichbleibender Zufriedheit (graue Kurve) ging mit der Zeit nur leicht zurück. Die Forscher schließen daraus: Das in Kindheit und Jugend erreichte Glückslevel lässt sich kaum ändern. Nur etwa fünf Prozent der Befragten wurden im Lauf der Jahre deutlich zufriedener (pink). Bei etwas mehr Menschen nahm die Zufriedenheit mit dem Alter wesentlich ab (schwarz).

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ot|al|gie  〈f. 19; Med.〉 Ohrenschmerz [<grch. ous ... mehr

Ne|ben|per|son  〈f. 20; Lit.〉 neben den Hauptpersonen auftretende, weniger wichtige Person (eines Dramas, Films, Romans usw.); Sy Nebenfigur; ... mehr

Po|ly|sa|cha|rid  〈[–xa–] n. 11〉 Kohlenhydrat, das sich aus mehr als zehn einfachen Zuckermolekülen unter Bildung hochmolekularer Stoffe zusammensetzt, z. B. Stärke, Zellulose; oV 〈fachsprachl.〉 Polysaccharid ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige