Große Aprilkinder - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Große Aprilkinder

Wie groß ein Mensch wird, hängt auch davon ab, wann er geboren wurde, fanden Wissenschaftler des Instituts für Humanbiologie der Universität Wien heraus. Anhand von Musterungsdaten des österreichischen Bundesheeres stellten sie fest, daß Männer, die im Frühjahr zur Welt kamen, im Durchschnitt 0,6 Zentimeter größer sind als im Herbst Geborene. Der Grund könnte die unterschiedliche Menge an Sonnenlicht während der ersten Lebensmonate sein, die die Produktion von Wachstumshormonen beeinflußt.

Ralf Butscher

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Pri|mo  〈n.; – od. –s, Pri|mi; Mus.〉 erste Stimme (beim vierhändigen Klavierspiel); Ggs Secondo ( ... mehr

Kar|to|gra|phie  〈f. 19; unz.〉 = Kartografie

Harz|säu|re  〈f. 19; unz.; Biochem.〉 ringförmig gebaute Karbonsäure, Hauptbestandteil der natürlichen Harze, z. B. Abietinsäure

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige