GUT ZU WISSEN: CHROMOSOMEN - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

GUT ZU WISSEN: CHROMOSOMEN

Chromosomen beherbergen die Erbinformationen der Lebewesen. Sie bestehen aus Desoxyribonukleinsäure, kurz: DNA. Beim Menschen wie bei Tieren und Pflanzen befinden sich die Chromosomen im Kern jeder Zelle, ob Haut, Muskel oder Herz. Unter dem Lichtmikroskop erinnert ihre Form an eine Wäscheklammer: Ungefähr in der Mitte ist eine Einschnürung. Zu beiden Seiten gehen unterschiedlich lange Arme ab. Allerdings nehmen die Chromosomen diese typische Gestalt nur in einer kurzen Phase während der Zellteilung ein.

Lebewesen verfügen über mehrere unterschiedliche Chromosomen, die jeweils andere Erbinformationen enthalten. Die gesamte Palette bildet den Chromosomensatz. Dieser Satz ist für jedes Lebewesen charakteristisch. Die Erdkröte besitzt 22, der Karpfen 104 und manche Farnarten sogar über 600 Chromosomen – jeweils im Durchschnitt, wie man jetzt weiß. Die bloße Zahl sagt jedoch nichts über den Entwicklungsgrad aus. Der Mensch trägt in seinen regelrecht ausgestatteten (euploiden) Zellen 46 Chromosomen. Dazu zählt das Geschlechts-Chromosomenpaar XY für den Mann und XX für die Frau. Die übrigen Chromosomen liegen bei beiden Geschlechtern jeweils in zweifacher Ausfertigung vor, was als doppelter oder diploider Chromosomensatz bezeichnet wird.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

The|a|trum Mun|di  auch:  The|at|rum Mun|di  〈n.; – –; unz.〉 1 〈16.–20. Jh.〉 Dramenform mit allegorischen Figuren ... mehr

Ver|kehrs|an|bin|dung  〈f. 20〉 Anbindung an ein Verkehrsnetz ● es besteht eine gute ~ zur Universität

Ge|nos|sen|schaft  〈f. 20〉 Zusammenschluss mehrerer Personen zur Förderung gleicher wirtschaftlicher Interessen mittels gemeinschaftlichen Geschäftsbetriebes (Landwirtschafts~, Berufs~, Konsum~, Handwerker~) ● eingetragene ~ 〈Abk.: eG, e. G.〉

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige