Gut zu wissen: Das Herz - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Gut zu wissen: Das Herz

Medizinisch betrachtet ist das Herz ein Hohlmuskel, der hinter dem Brustbein liegt und in zwei Hälften geteilt ist. Die Aufgabe des rund 300 Gramm schweren Organs besteht darin, den Körper mit Blut zu versorgen, das in der Lunge mit lebenswichtigem Sauerstoff angereichert wurde. Im Austausch gegen das frische sauerstoffreiche Blut pumpt das Herz verbrauchtes sauerstoffarmes Blut zurück in die Lunge. Um diese Aufgabe zu erledigen, nimmt die rechte Herzhälfte das sauerstoffarme Blut über den rechten Vorhof auf, lässt es in die rechte Hauptkammer strömen und pumpt es von dort in die Lunge. Parallel dazu empfängt die linke Herzhälfte über den linken Vorhof Blut mit hohem Sauerstoffgehalt, das aus der Lunge eintrifft. Dieses Blut wird in die linke Hauptkammer eingelassen und von dort in den Körperkreislauf gepumpt. Für diese Aufgabe verfügt das Herz nicht nur über zwei Vorhöfe und zwei separate Kammern, sondern auch über vier Klappen, die sich öffnen und schließen und das Blut in die gewünschte Richtung leiten. Die insgesamt fünf bis sechs Liter Blut durchströmen in rund einer Minute einmal den gesamten Körper.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ma|rim|ba  〈f. 10; Mus.〉 xylophonartiges Schlaginstrument afrikanischer Herkunft, bei dem sich unterhalb der Holzplatten einzelne Resonanzkörper befinden [span. <afrik. Eingeborenensprache]

re|a|gie|ren  〈V. i.; hat〉 1 jmds. Verhalten od. einer Situation entsprechend handeln, Gegenwirkung zeigen 2 auf etwas ansprechen ... mehr

Ka|ry|op|se  〈f. 19; Bot.〉 nussähnl. Schließfrucht der Gräser, bei der Fruchtwand u. Samenschale miteinander verwachsen sind [<grch. karyon ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige