HAWKINGS GROSSER WURF - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

HAWKINGS GROSSER WURF

Mit Stephen Hawkings neuem Buch „Der große Entwurf“ und mit der TV- und DVD-Serie „Stephen Hawking: Geheimnisse des Universums“ sorgt die Kosmologie gegenwärtig für Schlagzeilen. Der Ansatz des britischen Wissenschaftlers reicht weit über die Arbeiten seiner Fachkollegen hinaus, die die kniffligen Rätsel rund um den Urknall zu lösen versuchen. Hawking erkundet das seltsame Quantenuniversum, in dem wir leben. Er provoziert mit seiner Sicht der Naturgesetze. Und er erklärt sein neues Weltbild, ebenso wie das Bild der modernen Physik – was nicht immer dasselbe ist. bild der wissenschaft zeigt auf, was hinter Hawkings Ideen steckt und welche anderen Vorstellungen mit ihnen konkurrieren.

WUNDERSAME TIERWELT SÜDAMERIKAS

Wer nach Südamerika reist, kann Tiere sehen, die es nirgendwo sonst gibt: Faultiere und sogar faule Vögel, Gürteltiere und den wie auf Stelzen gehenden Mähnenwolf. Warum ist dort die Artenvielfalt so groß? Warum sind viele Tiere auffallend klein? Evolutionsbiologe Josef H. Reichholf gibt überraschende Antworten – und begleitet 2011 eine bdw-Leserreise nach Südamerika.

VOM KLO INS KRAFTWERK

Die Deutschen sparen mit Leidenschaft Wasser. Doch wenn zu wenig Abwasser durch die Kanäle fließt, werden Kot und Urin nicht mehr schnell genug abgeführt – und es stinkt. Forscher haben jetzt eine clevere Lösung parat: Sie wollen die Fäkalien in energiereiches Biogas verwandeln, mit dem sich Blockheizkraftwerke betreiben lassen. Der Haken daran: Ein teurer Umbau des Abwassernetzes wäre nötig.

FRÜHER GIGANTISMUS

Der älteste Tempel der Welt, Göbekli Tepe, überrascht immer wieder: Fünfeinhalb Meter hohe Pfeiler, die jetzt komplett freigelegt wurden, entpuppten sich als riesige menschliche Statuen. Messungen auf dem Grabungshügel in der Südosttürkei haben außerdem gezeigt: Im Boden verbergen sich weitere Kreisanlagen, die alles Bisherige an Größe deutlich übertreffen. Frappant: Die Hieroglyphen auf den Stelen ähneln solchen in Ägypten.

DER MATHE-MAGIER

Den Lesern von bild der wissenschaft ist der Mathematik-Professor Albrecht Beutelspacher als Autor espritreicher Kolumnen vertraut. Doch wer ist eigentlich der Mensch hinter diesen charmanten Plaudereien? bdw-Redakteurin Cornelia Varwig hat den Direktor des Gießener „Mathematikums“ aus der Nähe beobachtet.

Anzeige

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Gly|pho|sat  〈n. 11; Chem.〉 (weit verbreitetes) Pflanzenschutzmittel, Herbizid, das im Verdacht steht, Krebs erregend zu sein [<Glyzin ... mehr

Fel|sen|blüm|chen  〈n. 14; Bot.〉 Angehöriges einer artenreichen Gattung der Kreuzblütler mit weißen od. hellgelben Blüten: Draba

Rück|bil|dung  〈f. 20; Biol.〉 Verkümmerung von (meist nicht benutzten) Organen od. Gliedern; Sy Rückentwicklung ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige