Heiliger Hippokrates: Aspirin-Gurken - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Heiliger Hippokrates: Aspirin-Gurken

Rechtzeitig zum 100. Geburtstag der Marke Aspirin kommt ein Ergebnis des niederländischen Forschungsinstituts TNO aus Amsterdam. Danach lindert das Mittel nicht nur Kopfschmerzen und beugt Herzerkrankungen und Darmkrebs vor – es kurbelt auch das Wachstum von Gurken an. Bevor den Gurkenbauern Aspirin als Dünger verschrieben werden darf, muß die Methode allerdings noch ein Genehmigungsverfahren durchlaufen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Gurkensalat fragen Sie demnächst Ihren Apotheker oder Ihren Gemüsehändler.

Nicola Siegmund-Schultze

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Au|tis|mus  〈m.; –; unz.; Med.; Psych.〉 1 kindliche Entwicklungsstörung, die sich in einer gestörten Beziehung des Kindes zu seiner dinglichen u. personellen Umwelt, in einer nicht normalen Reaktion auf Außenreize u. in Schmerzunempfindlichkeit äußert (frühkindlicher ~) 2 krankhafte Ichbezogenheit, das Sichabschließen von der Umwelt u. dauernde Beschäftigung mit der eigenen Fantasie, bes. bei Schizophrenie ... mehr

Rein|heits|grad  〈m. 1〉 Maß für die Reinheit (chemischer Substanzen)

scha|dens|er|satz|pflich|tig  〈Adj.; Rechtsw.〉 = schadenersatzpflichtig

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige