Herzwechsel: „Organ-Transplantation" von Nicola Siegmund-Schultze - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Herzwechsel: „Organ-Transplantation“ von Nicola Siegmund-Schultze

Für Ärzte gehört die Transplantation von Organen zu den Routineverfahren. Weltweit wurden bisher etwa 350000 Nieren übertragen, und allein in Deutschland wechseln jährlich 500 Herzen den Körper. Doch die Öffentlichkeit hat sich nicht daran gewöhnt: Kaum einer, der nicht bei dem Stichwort Transplantation sofort an Organhandel denkt oder der nicht befürchtet, als Spender zu früh für tot erklärt zu werden.

Die Wissenschaftsjournalistin Nicola Siegmund-Schultze, bild der wissenschaft- Lesern von der Rubrik „medinfo“ bekannt, beleuchtet das brisante Thema von allen Seiten – die medizinischen Möglichkeiten wie die juristischen, ethischen und psychologischen Probleme. Neutral informiert sie ausführlich über die gegensätzlichen Positionen in unserer Gesellschaft.

So streiten sogar die Transplantationsmediziner miteinander, ob angesichts des Mangels an Organen Verstorbener die Lebendspende stärker gefördert werden soll: Dabei übertragen die Ärzte eine Niere oder einen Teil der Leber eines Gesunden auf einen Kranken. Spender und Mediziner bewegen sich hier auf einem schmalen Grat zwischen altruistischer Hilfe und reinem Kommerz.

Die Autorin hat viele Daten und Fakten zusammengetragen. Es ist gut, daß sie daneben auch Interviews mit Patienten Platz gibt und sogar eine Organentnahme protokolliert. Schade nur, daß ihr Buch vereinzelt sprachlich schwerverdauliche Brocken anbietet wie bandwurmlange Satzkonstruktionen, gespickt mit Fachjargon.

Nicola Siegmund-Schultze ORGAN-TRANSPLANTATION rororo Sachbuch Rowohlt 1999 Reinbek bei Hamburg 1999 336 S. , DM 18,90

Anzeige

Frank Frick / Nicola Siegmund-Schultze

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ hy|dro|dy|na|misch  〈Adj.; Phys.〉 auf Hydrodynamik od. ihren Gesetzen beruhend

♦ Die Buchstabenfolge hy|dr… kann in Fremdwörtern auch hyd|r… getrennt werden.

Löt|pis|to|le  〈f. 19〉 Gerät in der Form einer Pistole zum Löten kleiner Werkstücke, meist in der Elektrotechnik verwandt

Bak|te|rio|pha|ge  〈m. 17〉 Bakterien zerstörendes Virus [<Bakterium ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige