Horoskop von Johannes Kepler - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Horoskop von Johannes Kepler

Ein fast 400 Jahre altes Manuskript von Johannes Kepler ist in der University of California in Santa Cruz aufgetaucht. Es besteht aus zwei Blättern, auf denen der Astronom ein Horoskop für einen österreichischen Adligen erstellt hatte. Der Astronom Anthony Misch entdeckte die Handschrift in einer Schublade in der Bibliothek des Lick-Observatoriums, die zur Universität gehört. Das Horoskop hatte der erste Direktor der Sternwarte, Edward Holden, 1896 vom russischen Pulkowa-Observatorium in St. Petersburg erstanden.

Kepler, der entdeckte und beschrieb, daß und wie die Planeten auf elliptischen Bahnen um die Sonne kreisen, und eine Grundlage für Newtons Gravitationstheorie schuf, mußte teilweise von astrologischen Arbeiten leben, obwohl diese mit Astronomie nichts zu tun haben. Die Handschrift des großen Astronomen ist ein wertvolles Dokument für die Erforschung seiner Sterndeuterei.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ban|do|ni|on  〈n. 15; Mus.〉 = Bandoneon

vorwäh|len  〈V. t.; hat; Tel.〉 eine Nummer ~ eine N. als Vorwählnummer wählen

Sa|tel|li|ten|schüs|sel  〈f. 21; Radio; TV〉 schüsselförmiges Gerät zum Empfang von Fernsehsendungen des Satellitenfernsehens ● eine ~ auf dem Dach montieren

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige