Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Allgemein

HUBBLES HIGHLIGHTS

In seinen nunmehr 20 Jahren im Orbit hat das Hubble-Weltraumteleskop Fachleute und Laien gleichermaßen mit seinen faszinierenden Fotos verzaubert und immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Hier eine Auswahl der wichtigsten Entdeckungen des himmlischen Spähers.

1 Detaillierte Aufnahmen der Trümmer des Kometen Shoemaker-Levy 9 (oben) und deren Einschläge in der Jupiter-Atmosphäre (die vier Flecken unten in der Ultraviolett-Aufnahme).

2 Polarlichter bei Saturn (Foto) und Jupiter.

3 Aus Beobachtungen von Pluto, seinem Riesenmond Charon sowie den Kleinmonden Nix und Hydra ließ sich deren Bahn und Masse genau bestimmen.

4 Staubscheiben, in denen Planeten entstehen (Foto: die Scheibe um den 63 Lichtjahre fernen Stern Beta Pictoris).

Anzeige

5 Charakterisierung der Atmosphären extrasolarer Planeten (hier eine Grafik).

6 Genaue Beobachtung von Staubwolken, in denen sich Sterne bilden. Dabei entstand die berühmte Aufnahme „Säulen der Schöpfung“ im 6500 Lichtjahre entfernten Adler-Nebel.

7 Detaillierte Aufnahmen von Planetarischen Nebeln, die oft eine unerwartete Komplexität offenbarten. Im Bild der 3000 Lichtjahre entfernte Ei-Nebel (CRL 2688) im Sternbild Schwan.

8 Studium der Supernova 1987A und ihrer Umgebung in der Großen Magellan‘- schen Wolke (Distanz: 160 000 Lichtjahre). Die Stoßwelle der Sternexplosion brachte benachbarte Gasmassen, die der Vorläuferstern ins All geblasen hatte, zum Aufglühen.

9 Nachweis und Massenbestimmung von Schwarzen Löchern in Galaxienzentren (hier in der 190 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie NGC 7052).

10 Bislang genaueste Untersuchung von kollidierenden Galaxien (Foto: Zusammenstoß von NGC 6050 und IC 1179 im Sternbild Herkules, 450 Millionen Lichtjahre entfernt).

11 Beobachtung von Dunkler Materie durch den Gravitationslinsen-Effekt. (Die Illustration zeigt die blau dargestellte Verteilung der mysteriösen Masse um den 5 Milliarden Lichtjahre fernen Galaxienhaufen Cl 0024+17.)

12 Beobachtung von Mehrfachbildern eines Quasars, verursacht durch den Gravitationslinsen-Effekt, zum Beispiel beim sogenannten Einstein-Kreuz (vier Geisterbilder).

13 Bestimmung der Hubble-Konstante (Ausdehnungsrate des Universums) durch Beobachtungen von Delta-Cephei-Sternen in fernen Galaxien (Messpunkte im Fluchtgeschwindigkeit/Entfernung-Diagramm). Aus dem besten Wert (gut 70 Kilometer pro Sekunde und Megaparsec) lässt sich das Alter des Universums auf 13,7 Milliarden Jahre errechnen.

14 Die tiefsten Aufnahmen des Alls, die jemals gemacht wurden: Hubble Ultra Deep Field (Foto) und Hubble Deep Field mit vielen Milliarden Lichtjahre entfernten Urgalaxien.

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Amei|sen|säu|re  〈f. 19; unz.; Chem.〉 in Ameisen–, Bienengift u. Brennnesseln vorkommende Säure, chemische Formylsäure; Sy Methansäure … mehr

Sal|pe|ter|säu|re  〈f. 19; unz.; Chem.〉 farblose Stickstoffsäure

Im|mer|si|on  〈f. 20〉 1 Eintauchen, Untertauchen 2 〈Astron.〉 Eintritt des Mondes in den Schatten eines Planeten … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]