Im Mittelpunkt: Der Mensch - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Im Mittelpunkt: Der Mensch

Claudia Eberhard-Metzger macht seit Jahren als Autorin für bild der wissenschaft einen guten Job. Selten jedoch hat ihr ein Thema so viel Mühe abverlangt, wie der Beitrag „Koma – Leben in der Zwischenwelt“. Für Mediziner in Deutschland weitgehend wissenschaftliches Brachland, mußte sich die Medizinjournalistin erst einmal über Selbsthilfegruppen einen Eindruck verschaffen, was bei uns schiefläuft. Akribisch verfolgte sie die Hinweise, geriet schließlich an eine Fachklinik im baden-württembergischen Neresheim, wo sie in der Neuropsychologin Petra Maurer eine kompetente und auskunftsfreudige Partnerin fand. Mehr noch: Eberhard-Metzger (im Bild) motivierte einen ehemaligen Koma-Patienten, über sein Schicksal zu berichten. Der hatte Glück gehabt, nach einem Herzstillstand sofort in die richtigen Hände zu geraten und kann deshalb heute wieder in seinem alten Beruf als Arzt arbeiten. „Ist doch nicht so schlecht für einen, der einige Zeit nicht mehr wußte, wie er seine Schnürsenkel binden soll“, meint er. Claudia Eberhard-Metzgers Report finden Sie auf den Seiten 36 bis 42. Noch ein zweites macht diesen Report bemerkenswert. Der Fotograf Markus Matzel hat die Therapiearbeit mit den Patienten einfühlsam und ausdrucksvoll visualisiert. Solche Arbeiten liegen dem 28jährigen Essener Fotoreporter, der sich auf Dokumentationen „mitten aus dem Leben“ spezialisiert hat. Dazu gehört mehr, als nur im richtigen Moment auf den Auslöser zu drücken. Menschen, die an einer schweren Krankheit leiden, müssen schon sehr von dem Bildreporter überzeugt sein, um ihre Zustimmung für eine Veröffentlichung zu geben. Matzel weiß, wie wichtig und zeitaufwendig solche Vorbereitungen sind und wie umfassend man sich absichern muß. Wiederum war es die Neuropsychologin Petra Maurer, die sich für bdw einsetzte und die Zustimmungen einsammelte. Klinikreportagen gehören für Matzel seit Jahren zum Repertoire – mit großem Erfolg: So wurde sein Bildbericht „Hoffnung für Epileptiker“, den er an der Universitätsklinik Bonn für das Hamburger Wochenblatt „Der Spiegel“ produzierte, beim Fotowettbewerb wissenschaft visuell ‚9 8 mit dem Hauptpreis für die beste Reportage ausgezeichnet. Die diesjährigen Preisträger stellen wir Ihnen auf den Seiten 80 bis 87 vor. Abschied nimmt mein Kollege Reiner Korbmann von bild der wissenschaft. Ende des Monats scheidet er aus dem Verlag aus und macht sich in München mit einem Medienbüro selbständig. Reiner Korbmann war seit Mai 1989 als Chefredakteur an Bord. Er hat dieses Magazin zu Beginn der neunziger Jahre journalistisch neu getrimmt und zukunftsfähig gemacht. Er rief die bdw-Leserreisen ins Leben, die sich aufgrund ihres Niveaus inzwischen einer großen Fan-Gemeinde erfreuen. Korbmann etablierte die bdw-Sonderproduktreihe (Videos, CD-ROMs, Uhren, … ). Bereits 1996 hat der gebürtige Franke dafür gesorgt, daß bild der wissenschaft unter www.wissenschaft.de im Internet präsent ist. Im selben Jahr begann er damit, den Medien-Service Wissenschaft MSW aufzubauen, der sich als Informationsdienstleisterfür Unternehmen und Institutionen versteht. Seinem Engagement verdanken wir es, daß bild der wissenschaft inzwischen ein Markenzeichen ist, hinter dem mehr steckt als eine Zeitschrift. Ich persönlich möchte meinem umtriebigen Kollegen an dieser Stelle danken – nicht zuletzt für die vielen Diskussionen um und über bild der wissenschaft. Unsere beruflichen Wege trennen sich. Ich hoffe, daß dieser Abschied zugleich Start einer langen außerberuflichen Freundschaft sein wird. Der Anfang ist gemacht: Wir duzen uns jetzt.

Wolfgang Hess / Claudia Eberhard-Metzger / Markus Matzel / Reiner Korbmann

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ob|jekt|ero|tik  〈f.; –; unz.; Psych.〉 sexuelle Befriedigung mithilfe eines Gegenstandes; →a. Objektlibido ... mehr

Sym|bol|leis|te  〈f. 19; IT〉 waagerechte od. senkrechte Leiste mit bildhaften Zeichen auf dem Bildschirm, die per Mausklick Funktionen aufrufen od. Befehle ausführen

Häm|ag|glu|ti|na|ti|on  auch:  Hä|mag|glu|ti|na|ti|on  〈f. 20; Med.〉 Verklumpung der roten Blutkörperchen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige