Info-Dienst zu Krebsschmerzen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Info-Dienst zu Krebsschmerzen

Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg bietet seit kurzem einen telefonischen Info-Dienst für Patienten, Angehörige und Ärzte zum Thema Krebsschmerzen an. „Die Schmerzbehandlung bei Krebs ist besonders beim Einsatz von Morphium und anderen Opiaten immer noch mit vielen Vorurteilen behaftet“, meinen die Experten vom DKFZ. Dadurch müßten viele Patienten unnötig leiden. Eine moderne Behandlung ermögliche in nahezu allen Fällen eine weitgehende Schmerzfreiheit. Viele Patienten und auch manche Ärzte hätten eine übertriebene Angst vor Nebenwirkungen wie psychischer Abhängigkeit und zögerten den Einsatz von Opiaten hinaus. Es bestehe jedoch keine Suchtgefahr, wenn die Schmerzmittel regelmäßig und rechtzeitig gegeben würden. Der Info-Dienst ist zu erreichen unter der Telefonnummer 06221/42 20 00.

Ulrich Fricke

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Fes|es  〈n.; –, –; Mus.〉 Tonbezeichnung, das um zwei halbe Töne erniedrigte F; oV feses ... mehr

Forst|be|trieb  〈m. 1〉 unter einheitlicher Leitung stehender Waldbesitz

Früh|ro|man|tik  〈f. 20; unz.〉 erster Abschnitt der Romantik, bes. in der deutschen Literatur, 1794–1804

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige