Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Allgemein

Junge Zwerge aufgespürt

Zum ersten Mal haben Astronomen die Entstehung vieler massearmer Zwergsterne beobachtet. Sie sind jeweils nur etwa ein Zehntel so schwer wie die Sonne und 300000 bis 1 Million Jahre alt. Bisher war es nur möglich, die Geburt heller Riesensterne zu verfolgen, und niemand wußte, ob sich Zwergsterne zusammen mit ihnen bilden können. Die neuen Beobachtungen beweisen, daß dies der Fall ist. Die Entdeckung gelang einem internationalen Team mit dem neuen 8,2-Meter-Teleskop der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile. Die Forscher beobachteten die rund 20000 Lichtjahre entfernte Sternentstehungsregion NGC 3603 im Sternbild Schiffskiel. Dank des hohen Auflösungsvermögens des neuen Teleskops konnten sie erstmals die massearmen Sterne einzeln erkennen, die sich zusammenziehen und Gas aus der Umgebung einverleiben.

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Di|ver|bia  〈[–vr–] Pl.; Lit.〉 die in der altrömischen Komödie u. dem altrömischen Drama gesprochenen Dialog– u. Wechselgespräch–Partien [<lat. diverbium]

♦ Mi|kro|fo|to|gra|fie  〈f. 19〉 oV Mikrophotographie; Ggs Makrofotografie … mehr

einbla|sen  〈V. t. 113; hat〉 1 in etwas hineinblasen 2 jmdm. etwas ~ 2.1 〈fig.; umg.〉 heimlich etwas sagen, um aufzuhetzen … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]