Kalender der Forschung: 60er Jahre - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Kalender der Forschung: 60er Jahre

In den sechziger Jahren gelingt es dem Biochemiker Horst Jatzkewitz, die Ursachen einer erblichen, zu Debilität führenden degenerativen Erkrankung aufzuklären. Wie er herausfindet, ist ein angeborener Enzymdefekt dafür verantwortlich, daß sich Lipidmoleküle im Gewebe anreichern und Nervenzellen abtöten. Die Erforschung des Schwachsinns durch einen Biochemiker – statt durch einen Arzt oder Pathologen – stellt einen Paradigmenwechsel dar.

Michael Globig / Horst Jatzkewitz

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ae|ro|lo|gie  〈[ae–] f. 19; unz.〉 meteorolog. Erforschung der höheren, von den Bodenschichten unbeeinflussten Atmosphäre [<lat. aer ... mehr

che|mo|the|ra|peu|tisch  〈[çe–] Adj.; Pharm.〉 die Chemotherapie betreffend, ihr entsprechend, auf ihr beruhend

Moh|ren|hir|se  〈f. 19; unz.; Bot.〉 in Afrika u. Indien angebaute Hirse: Andropogon sorghum; Sy Durra ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige