Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Allgemein

Kalender-Politik: „Der Kalender“ von David Ewing Duncan

Zur Zeit des Julius Caesar hinkte der römische Mondkalender dem Sonnenjahr volle 80 Tage hinterher. Verantwortlich für dieses Chaos war das Priesterkollegium. Es nutzte sein Monopol über Schaltmonate immer wieder für seine machtpolitischen und ökonomischen Zwecke aus. Waren mißliebige Konsuln oder Senatoren im Amt, verkürzte es kurzerhand das Jahr. Und es nahm Manipulationen vor, um Pachten und Steuern zu erhöhen oder zu senken. 45 v. Chr. führte Caesar einen neuen Kalender ein, der mit einem Schlag korrigierte, was Priester und Politiker verpfuscht hatten. Der amerikanische Journalist David Ewing Duncan zeichnet die Geschichte des Kalenders nach. Er beginnt bei den Cro- Magnon-Menschen, den mutmaßlichen Erfindern des Mondkalenders. Er rekonstruiert die verblüffend ausgefeilten Kalender der Sumerer, Ägypter, Mayas, Chinesen, Inder und Araber. Und er erzählt von den gescheiterten Bemühungen europäischer Astronomen, Mathematiker, Priester und Könige, das Sonnenjahr mit dem Mondjahr in Einklang zu bringen und eine standardisierte Zeit zu etablieren. Duncans Fazit: Es hat große intellektuelle Anstrengungen gekostet, um ein präzise funktionierendes Kalendersystem hervorzubringen. Dessen Vereinheitlichung konnte nur gegen erbitterte Widerstände durchgesetzt werden, denn der Kalender war von Anfang an ein wichtiges politisches Machtinstrument. Leider ist Duncan nicht immer auf dem neuesten Stand der historischen Forschung. Aber das ist auch schon alles, was sich gegen dieses Buch einwenden läßt, das viele – auch wenig bekannte – historische Hintergrundinformationen vermittelt. Ansonsten: Wissenschaftsjournalismus vom Feinsten. Dr. Frank Ufen

David Ewing Duncan DER KALENDER Auf der Suche nach der richtigen Zeit Heyne München 1999 384 S., DM 44,–

Frank Ufen / David Ewing Duncan

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Frau|en|ärz|tin  〈f. 22〉 Fachärztin für Frauenkrankheiten u. Geburtshilfe; Sy Gynäkologin … mehr

To|po|graf  〈m. 16〉 Vermessungsingenieur; oV Topograph … mehr

zwölf|tö|nig  〈Adj.; Mus.〉 die Zwölftonmusik betreffend, zu ihr gehörig, nach der Zwölftonmusik komponiert ● eine ~e Melodie

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]