Kinderlähmung bald besiegt? - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Kinderlähmung bald besiegt?

Die Kinderlähmung (Polio-myelitis) könnte nach den Pocken die zweite Weltseuche werden, bei der die vollständige Ausrottung gelingt. Seit 1988 hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) 300 Millionen Kinder in 51 Ländern gegen Polio geimpft. Inzwischen ist die Zahl der weltweit gemeldeten Fälle um 80 Prozent zurückgegangen.

Dennoch erkranken immer noch jährlich 100000 Menschen an der Viruskrankheit. 500 Millionen Dollar will die WHO deshalb aufwenden, um die Polio bis zum Jahr 2000 endgültig zu besiegen. Bis dahin sollte auch in Ländern wie Deutschland, wo die Kinderlähmung keine Rolle mehr spielt, die Impfung beibehalten werden, um das Risiko auszuschalten, an eingeschleppten Viren zu erkranken, empfiehlt die Deutsche Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Rad|kap|pe  〈f. 19; Kfz〉 an der Nabe des Rades am Kraftwagen befindliche Kappe

Öko|bi|lanz  〈f. 20〉 1 unter ökolog. Gesichtspunkten geführte Bilanz, ökolog. begründete Beurteilung 2 Ergebnis einer vergleichenden Untersuchung von Produkten od. Vorhaben hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit ... mehr

Film|re|por|ta|ge  〈[–] f. 19〉 als Film gestaltete Reportage

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige