Kompakt - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Kompakt

· Der zunehmende Anteil an Wind- und Solarenergie führt zu starken Schwankungen im Netz.

· Um die Energie sinnvoll zu nutzen, braucht man Speicher, die große Mengen Strom wochenlang puffern können.

· Die Hoffnungen ruhen auf Druckluft- und Wasserstoffspeichern.

· Ein überzeugendes Konzept ist auch die Umwandlung von Strom in Erdgas.

Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ex|ka|va|ti|on  〈[–va–] f. 20〉 1 Aushöhlung, Ausschachtung 2 〈Med.〉 Ausbohrung ... mehr

Angst|neu|ro|se  〈f. 19; Psych.〉 Neurose, die sich in Angstgefühl äußert

Sil|hou|et|te  〈[zilut] f. 19〉 1 von einem helleren Hintergrund sich abhebender Umriss 2 = Schattenriss ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige