KOMPAKT - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

KOMPAKT

· Aufbereitete Gewebe von Verstorbenen werden in Deutschland als Arzneimittel angesehen. Ein Teil davon darf gehandelt werden wie die Medikamente der Pharmaindustrie.

· Die Sicherheitsstandards in Deutschland sind hoch. Wie häufig es dennoch zu Infektionen kommt, ist unbekannt.

· Nicht immer ist die Verpflanzung von Leichengewebe die beste Therapie. Nach Sehnenrissen etwa ist hierzulande körpereigener Sehnenersatz Standard.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Las|sa|fie|ber  〈n. 13; unz.; Med.〉 sehr ansteckende, lebensgefährliche Infektionskrankheit, deren Erreger das Lassa–Virus ist, zu den Anzeichen der oft tödlich verlaufenden Erkrankung gehören hohes Fieber, Gelenkschmerzen, Geschwüre im Mund–Rachen–Raum, Hautblutungen, Lungenentzündung u. a. [nach dem nigerianischen Ort Lassa, ... mehr

Ir|ra|di|a|ti|on  〈f. 20〉 1 〈Med.〉 Ausstrahlung eines Schmerzes über den direkt betroffenen Teil hinaus 2 opt. Täuschung, die darin besteht, dass eine helle Figur auf dunklem Hintergrund größer erscheint als eine gleich große dunkle auf hellem Hintergrund ... mehr

Leh|rer|schwem|me  〈f. 19; umg.〉 großes Überangebot an ausgebildeten Lehrern

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige