KOMPAKT - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

KOMPAKT

· Geboren am 17. Januar 1962 in Heidelberg und dort auch aufgewachsen.

· Akademischer Werdegang: Biologiestudium in Tübingen und Zürich, Promotion 1992, Postdoc am National Institute for Medical Research in London und bei Smith Kline Beecham im britischen Harlow, Habilitation 2000.

· Ab 1997 Leiterin einer unabhängigen Forschergruppe am Max-Planck-Institut für Neurobiologie in München-Martinsried.

· Seit 2004 Direktorin am Institut für Stammzellforschung der GSF in Neuherberg, Ende 2004 auf den Lehrstuhl für Physiologische Genomik an der LMU München berufen.

· Magdalena Götz hat nach dem Abitur ein Semester Philosophie studiert und schreckt bis heute vor philosophischen Fragestellungen nicht zurück. So argumentiert sie für die Erweiterung des Stammzellgesetzes.

Anzeige

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Herz|in|farkt  〈m. 1; Med.〉 Zerstörung mehr od. weniger ausgedehnter Gebiete von Herzmuskelgewebe durch Unterbrechung der Blutversorgung im Kranzadergebiet, Verschluss der Blutgefäße durch Embolie, Blutpfropfbildung, Verkalkungsprozesse od. länger andauernde Verkrampfungen eines Gefäßgebietes; Sy Herzmuskelinfarkt ... mehr

Po|ly|vi|nyl|aze|tat  〈[–vi–] n. 11; unz.; Abk.: PVAC〉 durch Polymerisation von Vinylazetat hergestellter Kunststoff, der zur Produktion von Klebstoffen, Verpackungsfolien u. a. verwendet wird; oV 〈fachsprachl.〉 Polyvinylacetat ... mehr

Aus|te|nit  〈m. 1; Chem.〉 Eisenmischkristall, chem. Eisencarbid [nach dem Namen des engl. Forschers Robert Austen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige