Krebs durch Kautabak - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Krebs durch Kautabak

Statt am Glimmstengel zu ziehen, bevorzugen viele Jugendliche – vor allem in den USA – Kautabak. Forscher der University of Illinois haben jetzt durch Versuche mit Hamstern nachgewiesen, daß Kautabak zu Entzündungen und Krebs in der Mundhöhle führen kann: Er greift die Blutgefäße an, indem er die Produktion des entzündungsfördernden Gewebehormons Bradykinin erhöht. Da die Zusammensetzung des Kautabaks sehr komplex ist, konnte die gesundheitsschädliche Substanz bisher noch nicht identifiziert werden.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

spon|de|isch  〈Adj.; Lit.〉 in Spondeen gedichtet [→ Spondeus ... mehr

In|tes|ti|num  〈n.; –s, –ti|nen od. –ti|na; Med.〉 Darm, Eingeweide [lat.]

Cloud|com|pu|ting  〈[kldkmpju:–] n.; – od. –s; unz.; IT〉 das Nutzen von Programmen, Speicherplätzen u. Rechnerleistungen über das Internet [<engl. cloud ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige