Lässig sitzen ist gesund - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Lässig sitzen ist gesund

Überraschende Resultate ergaben Messungen mit einem Sensor, den Hans-Joachim Wilke (Universität Ulm) einem Kollegen zwischen dem vierten und fünften Lendenwirbel ins Innere der Bandscheibe implantierte. Entgegen früheren Annahmen ist der Druck auf die Bandscheiben im Sitzen nicht etwa um 40 Prozent höher, sondern sogar um zehn Prozent niedriger als im Stehen. Beim bequemen Sitzen werden die Band-scheiben sogar nur halb so stark belastet wie beim aufrechten Sitzen, das die Rückenschulen lehren. Grundsätzlich gilt, daß die als bequem empfundenen Positionen zugleich die geringste Belastung für die Bandscheiben bringen. Allerdings sollte die Sitzhaltung immer wieder gewechselt werden.

Empfehlungen und Rückenschulungsprogramme für das richtige Sitzen müssen demnach zumindest teilweise überdacht werden. Sie beruhen weitgehend auf Untersuchungen des schwedischen Forschers Alf Nachemson in den sechziger und siebziger Jahren. Weil die Untersuchungen selbst sehr risikoreich sind, wurden sie bis vor kurzem nie überprüft. Beim Stehen und Liegen kamen die Ulmer Forscher zu ähnlichen Ergebnissen wie Nachemson.

Rüdiger Vaas

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Feu|er|ba|ke  〈f. 19; Mar.〉 = Leuchtbake

Lei|ter  〈m. 3〉 1 jmd., der etwas leitet, verantwortl. Vorgesetzter, Chef (Bau~, Betriebs~, Filial~, Schul~, Verlags~) 2 〈Phys.〉 Stoff, der elektr. Strom, Wärme, Schall durchlässt, weiterführt ... mehr

Krebs|lei|den  〈n. 14; Med.〉 durch eine Krebserkrankung verursachtes Leiden

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige