Lass knacken - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Lass knacken

Wie lecker ein Würstchen ist, darüber entscheiden nicht nur Geschmack und appetitliches Aussehen, sondern auch das typische Knacken beim Abbeißen. Das ergab eine Studie der Technischen Universität Graz. Ein Lebensmittelchemiker und ein Toningenieur spielten Testpersonen Würstchen-Geräusche unterschiedlicher Produkte vor. Die Probanden konnten dabei weder Geruch noch Geschmack wahrnehmen. Auf einer Skala von Null bis Acht sollten sie markieren, wie gern sie die gerade gehörte Wurst selbst gegessen hätten. Ergebnis: Das leckerste Knacken entsteht durch einen hohen Gehalt des Knorpelproteins Kollagen und eine Wurstpelle aus Naturdarm.

Thomas Willke

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

so|lie|ren  〈V. i.; hat; Mus.〉 1 ein Solo singen od. spielen 2 ohne Begleitung singen od. spielen ... mehr

Va|so|to|mie  〈[va–] f. 19〉 = Vasektomie

te|le|fo|nisch  〈Adj.〉 auf Telefonie beruhend, mithilfe des Telefons od. der Telefonie; Sy fernmündlich ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige