Massaker in Nordamerikas Wäldern - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Massaker in Nordamerikas Wäldern

Die USA und Kanada überschätzen die ökologisch verträgliche Einschlagquote für ihre Wälder bei weitem. Zu diesem Schluß kommt der Forstanalytiker Sten Nilsson in einem Bericht für das International Institute for Applied Systems Ana-lysis (Laxenburg/Österreich). Während die US-amerikanische Bundes-Forstbehörde erklärte, bis zum Jahr 2040 sei eine Steigerung der Holzerträge um 40 Prozent möglich, geht Nilsson davon aus, daß ein solcher Zuwachs nur um den Preis beträchtlicher Umweltschäden zu erzielen ist und zu Eingriffen in bisher geschützte Gebiete führen muß. Die Umsetzung der US-Pläne hätte ausgedehnte Abholzungen in Georgia und Mississippi zur Folge. Laut Nilsson überschätzt auch Kanada seinen Holzzuwachs – in einigen Provinzen um bis zu 40 Prozent. Hier soll der Einschlag die durch Wiederaufforstung gerechtfertigte Quote fast um das Doppelte übertreffen.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Dossiers

Bücher

Wissenschaftslexikon

einfüh|ren  〈V. t.; hat〉 1 hineinschieben, hineingleiten lassen 2 aus dem Ausland hereinbringen (Waren); ... mehr

Ein|stei|ni|um  〈n.; –s; unz.; chem. Zeichen: Es〉 künstlich hergestelltes chem. Element der Ordnungszahl 99 [nach dem Physiker Albert Einstein, ... mehr

Ope|ra se|ria  〈f.; – –, Ope|re se|rie [–rie:]; Mus.〉 ernste Oper [ital.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige