Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Allgemein

medinfo Recht: Aufklärung ist Pflicht – auch bei seltenen Risiken

Jeder Arzt hat die Pflicht, einen Patienten über mögliche Risiken einer geplanten Operation zu informieren, auch dann, wenn diese sehr selten sind. Das gilt nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Koblenz besonders, wenn der Eingriff aus Sicht des Patienten nicht unbedingt sein muß. Während einer Operation an einem Weisheitszahn hatte der Arzt Nerven im Kiefer seiner Patientin geschädigt. Seitdem ist ihr Geschmackssinn beeinträchtigt. Auf dieses Operationsrisiko hatte der Arzt die Frau vorher nicht hingewiesen. Das Gericht sprach der Patientin deshalb ein Schmerzensgeld von 15000 Mark zu. (AZ: 8 U 1495/98)

Ulrich Fricke

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

hart|ge|kocht  auch:  hart ge|kocht  〈Adj.〉 so lange gekocht, bis das Dotter hart ist … mehr

Ha|sen|bart  〈m. 1u〉 1 〈Jägerspr.〉 aus langen Barthaaren des Hasen gefertigter Schmuck für Jägerhüte 2 〈Bot.〉 Bovist mit flachen, pyramidenartigen Warzen: Calvatia caelata … mehr

Sal|pe  〈f. 19; Zool.〉 Angehöriger einer Klasse glasartig durchsichtiger, freischwimmender Manteltiere mit walzenförmigem Körperbau: Thaliacea [<lat. salpa … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]