medinfo Recht: Laser-Gingko-Therapie nicht anerkannt - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

medinfo Recht: Laser-Gingko-Therapie nicht anerkannt

Der an Tinnitus – Ohrgeräuschen – leidende Kläger hatte sich einer Laser-Ginkgo-Therapie unterzogen. Dabei wird das Innenohr nach einer Injektion von Ginkgo-Extrakt mit einem niederenergetischen Laser bestrahlt. Die Ersatzkasse hatte die Übernahme der Kosten abgelehnt.

Das Bundessozialgericht gab ihr recht. Niederenergetische Laserbehandlungen gelte als neue Untersuchungs- und Behandlungsmethode. Diese dürfte nur dann zu Lasten der Krankenkassen abgerechnet werden, wenn der Bundesausschuß der Ärzte und Krankenkassen sie als wirksam anerkannt habe. Das sei jedoch, so die obersten Sozialrichter, bisher nicht der Fall. (AZ: B 1 KR 3/97 R)

Ulrich Fricke

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

per|en|nie|rend  auch:  pe|ren|nie|rend  〈Adj.; Bot.〉 wiederkommend, ausdauernd, überwinternd, mehrjährig blühend (Pflanze) ... mehr

Hi–Fi–An|la|ge  〈[hf–] a. [–fi–] f. 19〉 Anlage zur möglichst wirklichkeitsgetreuen Musik– u. Tonwiedergabe

Pa|let|te  〈f. 19〉 1 〈Mal.〉 Scheibe mit Loch für den Daumen zum Mischen der Farben beim Malen 2 〈Tech.〉 Untersatz für Stapelgüter, die dadurch mit Gabelstaplern leicht bewegt werden können ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige