medinfo Recht: Lebendspende nur von Verwandten - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

medinfo Recht: Lebendspende nur von Verwandten

Das Transplantationsgesetz bestimmt, daß Organe von lebenden Spendern nur innerhalb der nahen Verwandtschaft oder bei besonderer persönlicher Verbundenheit verpflanzt werden dürfen. Gegen diese Einschränkung hatte ein Patient, der eine neue Niere braucht, zusammen mit einem Chirurgen und einem nicht verwandten Spendewilligen geklagt. Das Gericht entschied, nur eine Spende in der Familie biete Gewähr für Freiwilligkeit und schütze gegen Organhandel. Die Kläger meinten, im Familienkreis sei die Gefahr doch viel größer, daß ein potentieller Spender unter Druck gerate, gegen seinen Willen ein Organ herzugeben. (AZ: 1 BvR 2181/98)

Ulrich Fricke

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ku|bis|mus  〈m.; –; unz.; Mal.〉 Richtung des Expressionismus in Malerei u. Plastik, die die kubischen Formen der Natur besonders hervorhob [→ Kubus ... mehr

Flu|at  〈n. 11; Chem.〉 wasserl. Salz der Kieselfluorwasserstoffsäure [Kurzwort <Fluorsilikat ... mehr

Ka|li|sal|ze  〈Pl.; Chem.〉 als Düngemittel u. in der chem. Industrie verwendete Kalium– bzw. Kalium–Magnesium–Verbindungen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige