medinfo Recht: Pflegeversicherung - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

medinfo Recht: Pflegeversicherung

Die Pfade, auf denen Juristen wandeln, um Ansprüche auf Leistungen aus der Pflegeversicherung zu beurteilen, sind verschlungen. Der 3. Senat des Bundessozialgerichts in Kassel entschied, wenn eine Pflege Teil einer medizinischen Behandlung sei, gebe es kein Geld aus der Plegeversicherung. Der 10. Senat des BSG sah diese Frage differenzierter. Anlaß war der Streit um die Pflege eines mukoviszidosekranken Kindes. Dem kranken Kind könne Pflegegeld zustehen, wenn die Drainage der Lunge unbedingt morgens nötig sei. Denn nach Ansicht des 10. Senats gehört zum „Aufstehen“ die gesamte „Pflege nach dem Schlafen“. Werde das Kind aber nur aus praktischen Gründen morgens behandelt und könne diese Pflege genausogut auch später erledigt werden, gebe es keinen Anspruch auf Geld aus der Versicherung. (AZ: B10 KR 4/97 R)

Nicola Siegmund-Schultze

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Sheng  〈[ng] n. 15; Mus.〉 = Mundorgel

Zwangs|hand|lung  〈f. 20; Psych.〉 unsinnige, ungewollte, krankhafte Handlung (bei jmdm., der an Zwang (4) leidet)

Mul|ti|fo|kal|glas  〈n. 12u; Opt.〉 Brillenglas mit bis zu 40fachem, stufenlosem Schliff für unterschiedl. Entfernungen, Gleitsichtglas

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige