Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Allgemein

medinfo Recht: Wenn ein kranker Kellner kellnert

Auch wenn ein krank geschriebener Arbeitnehmer einem Kollegen in einer anderen Firma hilft, darf ihm nicht ohne Abmahnung fristlos gekündigt werden. Damit erklärten die Richter am Arbeitsgericht Frankfurt am Main die fristlose Kündigung eines Kellners für unzulässig. Der Geschäftsführer einer Gaststätte hatte erfahren, daß sein Angestellter in einem anderen Restaurant in Arbeitskleidung bedient hatte, während er wegen Rückenschmerzen krank geschrieben war. Der Beschuldigte gab an, er habe lediglich einen befreundeten Kellner besucht und ihm kurzzeitig kleine Hilfsdienste geleistet. Die Richter wiesen den beklagten Arbeitgeber darauf hin, daß dem Kellner keine Bettruhe verordnet worden war und der Besuch des Kollegen und die Hilfstätigkeiten nicht generell als genesungshemmend anzusehen gewesen seien. (AZ: Ca 120/98)

Ulrich Fricke

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Nach|be|hand|lung  〈f. 20; Med.〉 zusätzl. Behandlung nach der eigtl. Behandlung

fein|ge|mah|len  auch:  fein ge|mah|len  〈Adj.〉 bis zu großer Feinheit gemahlen … mehr

tech|no|lo|gisch  〈Adj.〉 die Technologie betreffend, auf ihr beruhend

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]