Melinda French Gates - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Melinda French Gates

Microsoft-Gründer Bill Gates kennt jeder. Doch wer ist die Frau an seiner Seite? Melinda French aus Dallas studierte Informatik und Wirtschaftswissenschaften. Anders als ihr Mann beendete sie ihr Studium und absolvierte zusätzlich ein MBA-Programm.

Mit 22 fing sie bei Microsoft in Seattle an und entpuppte sich als Marketing-Genie: Sie betreute Produkte wie Expedia und Encarta und leitete ein Team von 300 Mitarbeitern. 1994 heiratete sie den obersten Chef und beschloss nach der Geburt der ersten Tochter 1996, ihren Job an den Nagel zu hängen. Inzwischen hat das Paar drei Kinder.

Für die gemeinsame Stiftung geht Melinda Gates in Kalkuttas Sterbehäuser, besucht afrikanische Krankenhäuser und nimmt Aids-Babys in den Arm. „Ihr Engagement in der Stiftung ist wegweisend“, lobt Joe Cerrell, Europaleiter der Gates Foundation. Milliardär Warren Buffett bezweifelt, ob er 2006 der Stiftung den Hauptteil seines Vermögens vermacht hätte, wenn nur Bill Gates sie geleitet hätte: „Bill ist offensichtlich sehr schlau, aber wenn es um die großen Zusammenhänge geht, ist Melinda schlauer.“

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Blut|grup|pe  〈f. 19; Med.〉 bestimmte Merkmale aufweisender, unveränderl. Typus des Blutes

Cloud|com|pu|ting  〈[kldkmpju:–] n.; – od. –s; unz.; IT〉 das Nutzen von Programmen, Speicherplätzen u. Rechnerleistungen über das Internet [<engl. cloud ... mehr

Kon|dy|lom  〈n. 11; Med.〉 1 breites ~ breit aufsitzende Papel (an den Geschlechtsteilen) bei Syphilis 2 spitzes ~ = Feigwarze ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige