Messung zu Hause senkt den Blutdruck - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Messung zu Hause senkt den Blutdruck

Wer seinen Blutdruck zu Hause kontrolliert, statt ihn vom Arzt messen zu lassen, bewahrt sich vielleicht davor, unnötig Medikamente einnehmen zu müssen. In einer französischen Studie an 1710 Bluthochdruckpatienten lagen die im Krankenhaus gemessenen Durchschnittswerte mit 166/101 weit über dem daheim ermittelten Durchschnitt von 153/93. Diese Zahlen veröffentlichte die Fachzeitschrift „American Journal of Hypertension“.

Bei vielen Menschen treiben offenbar Angst und Streß beim Arzt die Blutdruckwerte in die Höhe. Das Phänomen ist auch als „Weißkittel-Syndrom“ bekannt. Trotzdem werden den Patienten dann oft blutdrucksenkende Arzneimittel verordnet, die sie gar nicht brauchen. Nebeneffekt der heimischen Blutdruckmessung wäre die Entlastung der Krankenkassen – allerdings auf Kosten des Patienten, der das Meßgerät selbst bezahlen muß.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ka|tho|den|zer|stäu|bung  〈f. 20〉 = Katodenzerstäubung

er|ler|nen  〈V. t.; hat〉 sich durch Lernen aneignen ● ein Handwerk, eine Sprache, eine Kunst ~

ganz|heit|lich  〈Adj.〉 die Ganzheit betreffend, auf ihr beruhend ● eine ~e Betrachtungsweise; ~e Medizin Ganzheitsmedizin; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige