Mit gutem Beispiel voran - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Mit gutem Beispiel voran

„Wir fangen bei uns selber an“ – so lautet das Motto des Hamburger Universitätsprofessors Hartwig Spitzer, 69. Sein Ziel: Der Energieverbrauch der Hochschule soll um 10 bis 25 Prozent gesenkt werden.

20,5 Millionen Mark im Jahr sind Hartwig Spitzer zuviel. So hoch sind die jährlichen Kosten für den Wasser- und Energieverbrauch der Universität Hamburg.

Weil die Möglichkeiten für zentrale Energiespar-Maßnahmen weitgehend ausgereizt sind, gründete der Physiker im Dezember 1996 einen interdisziplinären „Runden Tisch Energie“, an dem Professoren, Techniker und Studenten aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Chemie, Geowissenschaften, Informatik, Psychologie und Physik teilnehmen, außerdem ein externer Energieberater.

Das erste Ergebnis: Die Fachbereiche Biologie, Chemie, Informatik und Physik verbrauchen für jeweils zwei Millionen Mark Energie – und liegen damit ganz vorne. Mit der Universitätsleitung hat Hartwig Spitzer jetzt abgesprochen, daß bis zum Jahresende in jedem einzelnen Gebäude der Großverbraucher Stromzähler angebracht werden. Geplant ist außerdem, daß die Institute nur noch Energiespar-Geräte anschaffen.

Wenn die Maßnahmen greifen, haben auch die Fachbereiche etwas davon: Die Hälfte des Gesparten wird in ihre eigene Tasche fließen.

Anzeige

Hartwig Spitzer

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

kryp|to|kris|tal|lin  〈Adj.〉 aus Kristallen aufgebaut, die nur unter dem Mikroskop erkennbar sind

Di|op|trik  auch:  Di|opt|rik  〈f. 20; unz.; Opt.; veraltet〉 Lehre von der Lichtbrechung ... mehr

Ar|se|no|py|rit  〈m. 1; Chem.〉 = Arsenkies

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige