Mit Herz und Kopf: „Grund zur Hoffnung" von Jane Goodall, Philipp Berman - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Mit Herz und Kopf: „Grund zur Hoffnung“ von Jane Goodall, Philipp Berman

Jane Goodall, die berühmteste lebende Verhaltensforscherin, hat ihre Autobiographie geschrieben. Strenge Wissenschaftler werden ihre Aufzeichnungen, vom Co-Autor Philipp Berman zu einem Buch zusammengefaßt, in der Luft zerreißen. Nährt Goodall doch all die Vorbehalte, die Universitäts-Gelehrte schon seit Jahrzehnten gegen sie hegen: Versponnen sei sie, unwissenschaftlich – eben eine, die mehr mit ihrem Herzen denkt als mit ihrem Kopf. Schon in den sechziger Jahren, als Goodall mit sensationellen Beobachtungen wildlebender Schimpansen für Furore sorgte, machte in Wissenschaftskreisen das böse Wort vom „ Covergirl des National Geographic Magazine“ die Runde. Doch wer so denkt, verstellt sich den Blick auf eine der beeindruckendsten Persönlichkeiten der internationalen Forschungsgemeinschaft. Denn weder, daß Goodall die Welt mit dem Herzen sieht, noch die Tatsache, daß dieses Buch mit Gedichten und „mystischen“ Szenen gespickt ist, beeinträchtigt ihre Ernsthaftigkeit und ihre gedankliche Klarheit. Unterhaltsam und prägnant schildert sie ihr Leben – etwa ihre behütete Jugend in England, die Erlebnisse im Krieg oder die Begegnung mit dem berühmten Anthropologen Louis Leakey, der später ihr Mentor wurde. Einen breiten Raum nimmt daneben das Verhalten der Schimpansen ein. Es folgt die Beschreibung der glücklichen Zeit mit ihrem zweiten Mann und der verzweifelte Kampf gegen sein Krebsleiden. Das Ende des Buchs widmet sie vor allem der Sorge um die Zukunft unseres Planeten. Diesem Teil verdankt das Buch seinen etwas pathetischen Titel „ Grund zur Hoffnung“. Auch wenn Goodall stellenweise Gedanken äußert , die anderswo besser und treffender formuliert wurden – etwa über den Umwelt- oder den Artenschutz –, kann sie überzeugen. Am Ende bleibt das Bild einer sensiblen, kraftvollen und sehr mutigen Frau, die viel für die Sache der Affen und Menschen bewirkt hat.

BU: Jane Goodall, Philipp Berman GRUND ZUR HOFFNUNG Riemann Coburg 1999 349 S., DM 39,–

Claudia Stein / Jane Goodall / Philipp Berman

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ein|lauf  〈m. 1u〉 1 Eingang (der Post) 2 Ankunft (eines größeren Schiffes) ... mehr

Ale|a|to|rik  〈f.; –; unz.; Mus.〉 Kompositionsprinzip (bes. seit 1950), bei dem musikal. Abläufe in großen Zügen festgelegt werden, im Einzelnen jedoch dem Zufall überlassen bleiben [<lat. alea ... mehr

Syl|phe  〈m. 17 od. f. 19; in der Myth. des MA〉 = Luftgeist [von Paracelsus so genannt]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige