Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Allgemein

Nacktmulle: Geduldige Babys

Nacktmulle sind haarlose Nagetiere Ostafrikas, die unterirdisch in totalitären Sozialsystemen leben: Alle Nachkommen werden von einem einzigen Weibchen produziert, ähnlich wie bei Ameisen oder Bienen.

Paul Sherman von der Cornell University in Ithaca, New York, fand nun heraus, daß eine nackte Königin bis zu 28 Nachkommen pro Wurf gebärt – mehr als doppelt so viele wie die Zahl ihrer Milchdrüsen: zwölf. Bei den meisten Säugetieren ist es umgekehrt. Die jungen Nacktmulle müssen also warten, bis sie mit dem Saugen an die Reihe kommen, und sie tun dies auch erstaunlich geduldig.

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Pfahl|bür|ger  〈m. 3〉 1 〈MA〉 außerhalb der Grenzpfähle einer Stadt wohnender Bürger, dem (zur Erhöhung der Wehrkraft dieser Stadt) das Bürgerrecht verliehen worden war, Schutzbürger 2 〈fig.〉 engstirniger Mensch, Spießbürger … mehr

Sturm|vo|gel  〈m. 5u; Zool.〉 Angehöriger einer Ordnung von Hochseevögeln mit röhrenartigen Aufsätzen auf den Nasenlöchern, ausgezeichnete Segler: Tubinares

li|ques|zie|ren  〈V. i.; hat; Chem.〉 flüssig werden, schmelzen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]