Nützliche Abwärme - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Nützliche Abwärme

Die Effizienz von solarthermischen Kraftwerken lässt sich deutlich erhöhen, indem man die Stromerzeugung in den Anlagen mit einer Nutzung der entstehenden Abwärme verbindet. Die kann zum Beispiel dazu dienen, in einer Meerwasserentsalzungsanlage Trinkwasser zu gewinnen – ein kostbares Gut in den meisten Gebieten der Erde, die sich für das Betreiben von Solarwärmekraftwerken besonders eignen. Alternativ lässt sich die überschüssige Wärme als Prozesswärme für Industriebetriebe oder zur Bereitung von Warmwasser nutzen.

Auch die Jahrzehnte alte Vision der Erzeugung von Wasserstoff – etwa als Treibstoff für künftige Brennstoffzellenfahrzeuge oder als Grundmaterial für die chemische Industrie – rückt einen Schritt näher. Anders als in den erstmals vor über 20 Jahren vorgestellten Plänen wird der Wasserstoff nicht durch eine Elektrolyse von Wasser mithilfe von elektrischem Strom hergestellt, sondern mit Wärme aus einer solarthermischen Anlage. Diese Wärme nutzen zum Beispiel die Forscher des DLR auf der Plataforma Solar de Alméria in dem Projekt Hydrosol 1, um Wassermoleküle thermisch in Sauerstoff und Wasserstoff zu spalten. Dazu erhitzen sie ein Metalloxid durch konzentrierte Sonnenstrahlung auf bis zu 1200 Grad Celsius. Im November 2008 gelang es den Forschern erstmals, Wasserstoff in einer 100-Kilowatt-Anlage ausschließlich durch solare Wärme zu gewinnen – und damit vollkommen CO2-frei.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

Jo|han|nis|brot|baum  〈m. 1u; Bot.〉 (im Mittelmeergebiet u. in Asien kultivierte) Gattung der Johannisbrotgewächse (Caesalpinoideae), die essbare Früchte liefert: Ceratonia siliqua

Te|le|brief  〈m. 1; Deutsche Post〉 Brief, bei dem der Text am Aufgabeort über Nachrichtenkabel zu einem dem Empfänger nahegelegenen Postamt geleitet, dort ausgedruckt u. als normaler Brief zugestellt wird

Blei|ace|tat  〈n. 11; unz.; Chem.; fachsprachl.〉 = Bleiazetat

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige