Papier besser als Bildschirm - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Papier besser als Bildschirm

Wer Texte auf dem Papier statt am Bildschirm liest und korrigiert, übersieht weniger Fehler, kann sich länger konzentrieren und spart bis zehn Prozent Zeit.

Zu diesem Ergebnis kam Martina Ziefle von der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen. Die Psychologin untersuchte die Leistung und das Befinden gesunder junger Frauen und Männer und maß deren Augenbewegungen. Dabei benutzte sie die besten Bildschirme mit höchstem Kontrast, erhöhter Bildwiederholfrequenz und größter Auflösung. Bei schlechteren Monitoren war die Leistungseinbuße im Vergleich zur Lektüre von Gedrucktem noch größer.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Teil|fins|ter|nis  〈f. 9; Astron.〉 Verdunkelung eines Teils eines Himmelskörpers, partielle Finsternis

Schwer|ter|tanz  〈m. 1u〉 1 〈bei traditionellen Völkern〉 Tanz mit Schwertern 2 〈im MA〉 Tanz der Messer– u. Waffenschmiede zur Karnevalszeit ... mehr

Col|tan  〈n.; –s; unz.; Min.〉 ein Erz (auch Columbit–Tantalit od. Niobit–Tantalit genannt), das aus Columbrium u. Tantal besteht u. aus dem das selten vorkommende Metall Tantal gewonnen wird

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige